Fadezeiten

Here you may discuss about the Creation II console with other users as well as the developers. Any languages are welcome!

Moderator: Moderatoren

Fadezeiten

Beitragvon Andi R. » 14.05.2015, 22:29

hey Leute . Ich bin mal wieder auf dem Schlauch . Habe die kleine 1024er und mache viel Licht bei live Sachen . Ich lege mir meine Positionen auf cues , zum Beispiel drummer cue 1 Gesang cue 2 Gitarre cue 3 usw . Ich möchte jetzt gerne die Geschwindigkeit über einen der potis verändern die ich zwischen Meinen Position habe . Ruhiges Gesangssolo drehe ich den poti runter fahren meine Lampen langsam in die Mitte dann geht es schnell weiter drehe ich den poti hoch und die Lampen fahren schnell nach oben . Gibt es da wenn ich meinen poti einreiche irgend einen Effekt in den Einstellungen wo ich mir den fade mit einrichten kann . Danke schonmal
Andi R.
 
Beiträge: 18
Registriert: 07.05.2014, 18:35

Re: Fadezeiten

Beitragvon Denis Hessberger » 17.05.2015, 21:34

Ahh alles klar!
So meintest du das.

Stelle deine Cueliste(n) welche auf die variable Fadezeit reagieren sollen im Edit Cuelist Menü im advanced Tab auf einen der drei Fademaster ein.
Jetzt drückst du die Edit Taste und wählst den Button neben dem gewünschten Poti aus.
In dem Fenster, welches aufgeht wechselst du auf den "Potentiometer" tab, klickst auf Append Line und wählst hier den Fademaster aus, den du vorher in der Cueliste definiert hast.
Dann stellst du noch ein, dass du damit die Zeit setzen möchtest :)
denis hessberger

http://www.denis-hessberger.de

creation I, creation II 4096, creation II 1024, fader wing
Denis Hessberger
Site Admin
 
Beiträge: 702
Registriert: 06.07.2007, 08:09
Wohnort: Hamburg

Re: Fadezeiten

Beitragvon Andi R. » 17.05.2015, 21:51

Top . Danke . Werde ich mal ausprobieren
Andi R.
 
Beiträge: 18
Registriert: 07.05.2014, 18:35

Re: Fadezeiten

Beitragvon Andi R. » 02.06.2016, 10:57

Hallo alle zusammen ,

Ich habe es jetzt immer mal wieder ausprobiert und rum getüftelt aber ich bekomme es einfach nicht hin den "x-fade" zwischen zwei Position mit einem poti zu steuern ... War auf der letzten pls und da könnte mir leider auch nicht weitergeholfen werden ... Das kann doch nicht So schwer sein , nehme mal wieder Beispiel am scanco ( Schieber unten rechts ) Schieber unten 0 sec fade Schieber oben 10 sec fade . Habe es auch schon wie in dem Handbuch mit Release und Instant Release probiert aber das klappt auch nicht und wenn ich im edit Modus für den poti bin steht da auch nichts von das ich irgendwelche Zeiten damit regeln will wie im Text vorher beschrieben . Freue mich auf antworten und Hilfe .

Grüße Andi
Andi R.
 
Beiträge: 18
Registriert: 07.05.2014, 18:35

Re: Fadezeiten

Beitragvon sneaker » 02.06.2016, 11:27

Wie Denis schon beschrieben hat, musst du zuerst dem Cue, oder der Cuelist einen Fadetime Master zuweisen (1;2 oder 3).
Dann definierst du dir einen Fader oder Poti als Fadetime Master 1,2 oder 3. Jetzt kannst du mit Fader eine Fadetime einstellen, ganz unten 0s nach oben entsprechend mehr.
Wenn du jetzt einen der Posi Cues startest fadet er in der eingestellten Fadetime zur Position. Zumindest geht es bei mir so.
Was nicht geht, ist das er mit der Fadetime auch wieder ausfadet beim Release, da der Outfade fest im Cue steht.
Man kann nur die Cues nacheinander anwählen, dann fadet er mit der Fadetime von Cue zu Cue, beim Release mit der in Outfade eingestellten Wert.

Das ist ein Problem was wir hier schon länger diskutieren, das man mit der Fadetime keinen Einfuß auf den Oufade hat. Man kann keine dynamischen Crossfade zwischen zwei Cue machen!
sneaker
 
Beiträge: 148
Registriert: 08.04.2010, 19:23
Wohnort: Chemnitz / Sachsen

Re: Fadezeiten

Beitragvon LMB » 02.06.2016, 17:26

sneaker hat geschrieben:...
Das ist ein Problem was wir hier schon länger diskutieren, das man mit der Fadetime keinen Einfuß auf den Oufade hat. Man kann keine dynamischen Crossfade zwischen zwei Cue machen!


Danke, dass Du es nochmal ansprichst. Ich denke, hier müssen wir den Wunsch deutlicher formulieren. Kann doch nicht sein, dass ich imer noch ein billigpult mitnehmen muss, weil die Creation nicht kann, was jedes 0815 Teil kann.
Viele Grüße

Matthias
LMB
 
Beiträge: 369
Registriert: 14.01.2008, 21:23
Wohnort: Heilbronn

Re: Fadezeiten

Beitragvon Andi R. » 02.06.2016, 20:24

Das ist ja schonmal besser erklärt , danke erstmal dafür , werde das am Wochenende mal ausprobieren , wobei ich finde das ich den outfade auch garnicht brauche und der auf null stehen kann weil ich mit von Position zu Position fahre und somit immer mit der zeit durchbeben poti variabel bin , oder sehe ich das falsch ? Das morbiden Release hab ichvauch nur probiert weil es im manual steht , finde es aber irgendwie überflüssig . Der einfachste Weg wäre ja , edit poti , append line , positions cue auswählen die aufbauen poti reagieren sollen , poti als fadetime festlegen , Zeit Minimum , Zeit Maximum einstellen , fertig .
Ich weis das viele Wege nach Rom Führen aber müssen die so kompliziert sein wie bei der creation ... ?!
Danke schonmal für weitere Hilfe und Anregungen
Andi R.
 
Beiträge: 18
Registriert: 07.05.2014, 18:35

Re: Fadezeiten

Beitragvon sneaker » 03.06.2016, 09:07

- du brauchst keine Vernüpfung des Potis zu den Cues, du machst den Poti einfach zu einem der 3 Fadetime Master
- die Fadetime Master könnnen in der Creation beliebig vielen Cues zugeweisen werden, also genau überlegen welche Fadetimes ich wie steuern möchte
- du sagst den Posi Cue auf welchen der Fadetime Master er reagieren soll, und nicht dem Poti welche Cues er steuern soll!
- Man kann keinen Minimum und Maximum einstellen so weit ich weiß, das wäre mir neu

Ich finde die Creation nicht so komplizert, und es gibt bei weiten nicht so viele Wege die Rom führen wie bei anderen Pulten. Ich hatte letztes Jahr das Vergnügen das wir aus einer Veranstaltung für einen
Fremdtechniker einer Band eine GrandMa 2 light da. Habe da mal bissel rumspielen können, und mit Hilfe von einen Freund der sich etwas mit dem Pult auskennt und es eingerichtet hat ein Paar Sachen umzusetzen die
ich auf der Creation habe. Habe es dann sein lassen, weil das so Komplex bei GrandMA und habe dann für meine Show wieder die Creation hingestellt und auf die MA verzichtet :roll:
Das hat mir damals gezeigt das das Konzept von der Creation schon nicht schlecht ist und eigentlich recht simpel gehalten ist.
sneaker
 
Beiträge: 148
Registriert: 08.04.2010, 19:23
Wohnort: Chemnitz / Sachsen

Re: Fadezeiten

Beitragvon Andi R. » 04.06.2016, 00:09

Habs hinbekommen , danke für die gute Erklärung , Habs zwar grade mit der on pc version gemacht weil mein Pult unterwegs ist aber wenns da klappt dann am Pult auch :-) machst du dann den outfade auch auf null sec ? Wäre Meinung ja angebracht oder besser gesagt würde ich so machen weil ich ja nur mit Positionen arbeite bei live Sachen und somit poti runter gedreht ja auch null sein soll . Grüße
Andi R.
 
Beiträge: 18
Registriert: 07.05.2014, 18:35

Re: Fadezeiten

Beitragvon sneaker » 06.06.2016, 08:17

Bitte, keine Problem. Den Outfade kannst du im Prinzip auf 0 lassen.
Ich stelle aber bei den Positionen meist auf 1 oder 2sec, damit auch beim Release die Homepostion etwas langsamer angefahren wird.
sneaker
 
Beiträge: 148
Registriert: 08.04.2010, 19:23
Wohnort: Chemnitz / Sachsen


Zurück zu Creation II

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 7 Gäste